- Aktuelles

« zurück

Neuaufnahme von Mitgliedern der Stiftung Südtiroler Sparkasse


21 "Neue" bei Stiftung Sparkasse

Stiftung hat neue Mitglieder aufgenommen - 2006 elf Mio. Euro für Förderbereiche

Bozen (gam) - Die Stiftung Südtiroler Sparkasse hat gestern Abend 21 neue Mitglieder aufgenommen. Unter den "Neuen" sind zahlreiche Unternehmer, aber auch Vertreter aus Südtirols Justiz und Politik.
Bereits im Vorjahr war durch eine Statutenänderung die Vergrößerung der Mitgliederversammlung beschlossen worden. Damals hatte die Stiftung eingeführt, die Mitgliederzahl von maximal 100 auf maximal 150 (passend zum 150-jährigen Jubiläum) aufzustocken. "Dies soll ein Zeichen dafür sein, dass Bank und Stiftung stark mit dem Territorium verbunden sind", hatte Stiftungspräsident Gerhard Brandstätter damals erklärt.
Gestern hat die Mitgliederversammlung nun die ersten 21 neuen Mitglieder aufgenommen. Darunter sind z.B. der Unternehmer Paul Atzwanger, Europaparlamentarier Michl Ebner, der Chef des Hoteliers- und Gastwirteverbandes Walter Meister, Richterin Carla Scheidle, Messedirektor Reinhold Marsoner und Baulöwe Pietro Tosolini (vollständige Liste siehe Bericht links).
Um überhaupt in den "Club" der Stiftungsmitglieder aufgenommen werden zu können, mussten die "Neuen" einige Voraussetzungen mitbringen: Denn das Statut schreibt vor, dass neue Mitglieder nicht nur seit vier Jahren in Südtirol ansässig sein müssen, sondern auch, dass ihre "Rechtschaffenheit und Ansehen unbestritten" sein müssen, dass sie "zu führenden Persönlichkeiten" der Südtiroler Wirtschaft, Kultur oder des ehrenamtlichen Bereiches gehören müssen und dass sie in der Lage sein müssen, "zur Einhaltung bzw. Verwirklichung der Ziele der Stiftung beizutragen". Bei der Wahl wurden zudem - so will es das Statut der Stiftung - die angemessene Vertretung der Sprachgruppen und der ehemaligen Gebiete der Sparkassen Bozen, Meran und Bruneck berücksichtigt.
Zu den wichtigsten Aufgaben der Stiftungsmitglieder gehört unter anderem die Wahl der Hälfte des 28-köpfigen Stiftungsrates. Der neue Stiftungsrat soll am 20. April gewählt werden. Dieser wird dann, wie Präsident Brandstätter gestern ankündigte, die Bilanz 2005 genehmigen, die seinen Worten zufolge außerordentlich gut ausgefallen ist. Für die wichtigsten Förderbereiche werde die Stiftung im Jahr 2006 voraussichtlich über elf Millionen Euro zur Verfügung stellen.

Alle neuen Stiftungsmitglieder
Bozen - Die neuen Mitglieder der Stiftung Südtiroler Sparkasse: Unternehmer Paul Atzwanger (Atzwanger AG), Bozen; Notarin Anna Consalvo, Meran; Bauunternehmer Antonio Dalle Nogare (Dalle Nogare), Bozen; Europaparlamentarier Michl Ebner, Bozen; Unternehmer Thomas Gatterer, Bruneck; die Meraner Obfrau des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) Ingrid Hofer; die Vorsitzende des Fai (Fondo per l'ambiente italiano) Simona Kettmeir Altichieri, Bozen; Unternehmer und Präsident des Hockeyclubs Dieter Knoll, Bozen; Messedirektor Reinhold Marsoner, Kaltern; Unternehmer Igor Marzola, Bozen; HGV-Präsident Walter Meister, Meran; Kaufmann Angelo Milesi, Bruneck; Staatsanwalt Guido Rispoli, Meran; Unternehmer Stefan Rubner (Rubner-Holding), Bruneck; Hotelier Andreas Sanoner, St. Ulrich; Richterin Carla Scheidle, Bozen; Rechtsanwalt Dieter Schramm, Bruneck; Unternehmer Norbert Schweitzer (Schweitzer Project AG), Naturns; Unternehmer Franz Staffler, Bozen; Baulöwe Pietro Tosolini, Bozen, und Unternehmer Andrea Varallo aus Corvara/Kurfar.
 
 
 

Die neuen Mitglieder bleiben 15 Jahre im Amt.


« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it