- Aktuelles

« zurück

Verkauf des Waaghauses unter Dach und Fach


Stiftung Südtiroler Sparkasse hat das Waaghaus (den historischen Sitz der ehemaligen Landessparkasse) für 4,3,- Millionen Euro gekauft
Es war die Absicht der beiden Vertragsparteien - Gemeinde Bozen und Stiftung Südtiroler Sparkasse - den Verkauf bzw. den Erwerb des Waaghauses sowie die diesbezüglichen Vertragsbedingungen noch vor Jahresende schriftlich zu fixieren. Im Zuge der Pressekonferenz, die am 18. Dezember d.J. in der Gemeinde Bozen stattfand, wurde die Kaufabrede von Bürgermeister Luigi Spagnolli sowie von Stiftungspräsident Gerhard Brandstätter unterzeichnet und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Wie in mehreren diesbezüglichen Berichten der lokalen Medien bereits festgehalten, soll dabei die Stiftung die Liegenschaft im Herzen der Stadt Bozen, zwischen Lauben und Kornplatz, übernehmen, sanieren und in Folge für 20 Jahre einem noch näher zu definierenden Kulturprojekt zur Verfügung stellen. Von dieser Zweckbindung ausgenommen soll das Erdgeschoss zur freien Verfügung der Stiftung stehen, wobei Projekte wie die Präsentation von Ausstellungen, die Errichtung eines Infopoints oder einer Stiftungsfiliale, etc. stiftungsintern als mögliche Option geprüft werden.Beide Vertragsparteien zeigten sich im Hinblick auf den Geschäftsabschluss zufrieden: So betonte Bürgermeister Spagnolli wie auch Vizebürgermeister Elmar Pichler-Rolle unisono, dass die Stadt, mit der Stiftung einen guten Partner gefunden habe und somit eines der schönsten Gebäude Bozens in guten Händen wisse. In ihren Ausführungen zur Liegenschaftsgeschichte hielt die Vermögensstadträtin, Chiara Pasquali, eine Befürworterin des Immobilientransfers fest, dass die Grundmauern des Waaghauses aus dem 13. Jahrhundert stammen, wobei das Gebäude im 17. und 18. Jahrhundert umgestaltet wurde und bis 1780 der Sitz der öffentlichen Waage war. Im Jahre 1855 wurde darin die erste Filiale der Südtiroler Sparkasse errichtet, die 1907 dann in die Sparkassenstraße ausgesiedelt ist. In diesem Zusammenhang wies Stiftungspräsident Gerhard Brandstätter auf die historische Bedeutung hinsichtlich des Ankaufs des Gebäudes hin und unterstrich den geschichtlichen Wert, den das Laubenhaus sowohl für die Stiftung als auch für die Sparkasse selbst besäße. Dass das Geschäft noch vor Weihnachten abgewickelt wurde, kann als schönes Geschenk für die Stadt wie auch für die Stiftung betrachtet werden: Der Wunsch nach Abschließung der Verhandlungen noch vor Jahresende ist somit in Erfüllung gegangen.

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it