- Aktuelles

« zurück

Stiftung Südtiroler Sparkasse saniert Schlafstätte von Albrecht Dürer


Das Hospiz von St. Florian in Laag bei Neumarkt, auch als Klösterle bezeichnet, ist ein Bauwerk aus der Zeit der Romanik (1188 erstmals erwähnt) und diente Pilgern sowie Wanderern als Unterkunft. Schon Albrecht Dürer, der berühmte deutsche Künstler und Reisende aus Leidenschaft, bat während seiner ersten Italienreise im Jahre 1494 um Unterkunft. Heute stellt das Kloster von St. Florian ein Kulturjuwel in Südtirols reicher Landschaft an Baukunstdenkmälern dar und erfreut sowohl Denkmalschützer, Freunde historischer Bauwerke und Touristen.Noch mehr als acht Jahrhunderte danach erscheint das Hospiz auf den ersten Blick in einem außergewöhnlich gut erhaltenen Zustand.
Eine Bestandsaufnahme der tragenden Bauelemente im September 2007 hat jedoch ergeben, dass das Klösterle einer statischen Sanierung bedarf. Mit Hilfe der Südtiroler Sparkasse möchte das Hospiz St. Florian nun verschiedene Eingriffe vornehmen, wobei der Kerngedanke darin besteht, die vorliegenden Bauteile soweit als möglich zu erhalten und nur jene zu ersetzen, deren "Verfallszustand keine "Rettung" mehr zulässt.


« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it