- Aktuelles

« zurück

The Glocal Rookies of the Year


Sabine Delafon, Nicola Vinci und Leander Schwazer sind die Sieger des von der Stiftung Südtiroler Sparkasse eingerichteten Förderpreises für junge und experimentelle Kunst „The Glocal Rookie of The Year". Die französische Künstlerin Sabine Delafon ist die erste Siegerin des von der Stiftung Südtiroler Sparkasse eingerichteten Förderpreises für junge und experimentelle Kunst "The Glocal Rookie of The Year". Die 1975 in Grenoble geborene und in Mailand lebende Künstlerin überzeugte die Jury mit einer Arbeit, die einen berühmten Satz von Albert Einstein zur Grundlage hat: „Gott würfelt nicht!".
Delafon zeigt eine Votivstatue der Muttergottes in einem Glasbehälter, wie sie in der Volkskultur sehr verbreitet sind, nebst einer künstlichen Blume. Auf dem Glasbehälter liegen zwei Würfel. Die Betrachter haben die Wahl, Einsteins Satz entweder zu respektieren oder zu widersprechen. Die von der Galerie „NOTFAIR" vertretene Künstlerin darf sich über 5.000 Euro freuen, außerdem wird ihre Arbeit das Leitmotiv der nächstjährigen KunStart 2010 sein.
Der zweite Preis des Wettbewerbs geht an den von der Bozner Goethe Galerie vertretenen Künstler Nicola Vinci. Der 1975 in Castellaneta
(Taranto) geborene Künstler erhält ein Stipendium in Höhe von 2.000 Euro und hat die Möglichkeit, einen Monat als artist in residence bei kunst Meran zu verbringen. Vinci wird für eine Fotografie mit dem Titel „Ricordi di Gesso" ausgezeichnet, in der die Kindheit wieder lebendig wird. Zu sehen sind zwei Räume mit spielenden Mädchen. Eine bedrückende Atmosphäre liegt über den Bildern. Sie wirken morbid, die Mädchen sind fast autistisch fern und über allem liegt trotz des spielerischen Elements eine Andeutung von Gewalt.
Der dritte Preis, der eigentlich nicht vorgesehen war, geht an Leander Schwazer, der vom Südtiroler Künstlerbund ins Rennen geschickt wurde. Der 1982 in Sterzing geborene Künstler wurde für eine Arbeit ausgezeichnet, die im vergangenen Jahr in der Galerie Museum erstmals gezeigt worden war. „ Die Jury befand über das Werk mit dem Titel Lalian", chinesisch für Reißverschluss: „Der Reißverschluss ist das Symbol des Erwachsenwerdens und der Sexualität. Die Rolling Stones verwendeten einen Reißverschluss als Covermotiv für ihre legendäre Platte „Sticky Fingers". Der Künstler hat aus einem hunderte Meter langen Reißverschluss ein Werk von großer Wirkung geschaffen, das Sexualität ironisiert. Es erinnert einerseits an organische Formen wie auch an einen kleinen Tornado, der über den Köpfen kreist." Mit dem von der Stiftung Südtiroler Sparkasse in Zusammenarbeit mit kunStart, der Kunstmesse Bozen, ins Leben gerufenen und organisierten Kunstwettbewerb sollen junge Künstler ausgezeichnet werden, die sich in ihren Werken neuer Inhalte und Ausdrucksformen bedienen. Gleichzeitig will man mit dem Kunstpreis Nachwuchskünstlern, deren künstlerisches Schaffen vom Brückenschlag zwischen einem „globalen" und einem „lokalen" Ansatz geprägt ist, eine gebührende Präsentationsplattform bieten. Mit dem Begriff „glocal" soll zum Ausdruck gebracht werden, dass es einerseits darum geht, in die Ferne zu blicken, über den eigenen Tellerrand hinaus, und andererseits Energie und kulturellen Reichtum im eigenen Herkunftsgebiet zu finden. Der Präsident der Südtiroler Sparkassenstifung Gerhard Brandstätter, hat diesen Preis ins Leben gerufen, um einerseits ein klares Zeichen zu Gunsten der kulturellen Einrichtungen, die sich in Südtirol mit zeitgenössischer Kunst befassen, zu setzen, und um andererseits das künstlerische Wirken der neuen Generationen zu unterstützen, die damit als Vorbild und Ansporn für immer ehrgeizigere Ziele fungieren.
„The Glocal Rookie of the Year" soll fortan zu einer festen Einrichtung der noch jungen und schon sehr viel versprechenden Kunstmesse kunStart werden - man darf auf die kommenden Auflagen gespannt sein.

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it