- Aktuelles

« zurück

Wirtschaftkrise=Kulturkrise?


Fachtagung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Culture meets Economy"
Im Zuge des Südtiroler Jazzfestivals fand gestern, den 01. Juli d.J. am Sitz der EURAC bereits zum dritten die Veranstaltung „Culture meets Economy" statt. Aufgrund des positiven Nachhalls der vergangenen Jahre beschlossen die Veranstalter - die Europäische Akademie Bozen, die Freie Universität Bozen und die Stiftung Südtiroler Sparkasse - diese Fachtagung zu institutionalisieren. Das diesjährige meeting knüpfte dabei an ein aktuelles Thema an: Die Weltwirtschaftskrise. Die Leitfrage der Veranstaltung ist laut Gerhard Brandstätter, Präsident der Stiftung Südtiroler Sparkasse, inwiefern die Weltwirtschaftskrise Auswirkungen auf die Kultur habe.

Zu Wort kamen eine Reihe von Referenten aus den Bereichen Kultur, Politik, Wirtschaft sowie dem Bildungswesen. Darunter unter anderem Landesrat Christian Tommasini und der Präsident der EURAC, Werner Stufflesser. Die Referenten beleuchteten immer wieder die Wechselwirkung zwischen Krise und Kultur. Die Botschaft war deutlich: Die Krise hat Auswirkungen auf die Kultur und es ist wichtig diese abzufedern. Hierfür betonten Tommasini und Brandstätter wie wichtig es sei, gerade in Zeiten der Krise in die Kultur zu investieren. Brandstätter stellte sicher, dass die Stiftung Südtiroler Sparkasse auch weiterhin engagiert bleiben wird. Die Krise bringt laut Experten auf jeden Fall ein neues Bewusstsein für vorhandene Ressourcen mit sich: „Teils gibt es ein Kultur-Überangebot. Deshalb müssen Schwerpunkte gesetzt und auf Kosten und Qualität geachtet werden", so Brandstätter.
Zum Abschluss der Tagung erfreute sich das Publikum passend zum Jazzfestival an einem Konzert des französischen Improvisationskünstlers Mederic Collignon und seiner Band. (Madelaine Heinrich)

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it