- Aktuelles

« zurück

Stiftungsschäfchen im Trockenen


Konstante Fördermittel in Höhe von 9,3 Mio. Euro für das Jahr 2011
Im Rahmen der gestrigen Sitzung beschloss der Stiftungsrat der Stiftung Südtiroler Sparkasse, dass das Förderbudget für das Jahr 2011 unverändert bei 9,3 Mio. Euro liegen wird. Neben den Förderbereichen Kunst und Kultur, Wissenschafts- und Technologieforschung, Erziehung, Unterricht und Ausbildung sowie Soziales werden verstärkt Projekte berücksichtigt, die von der Stiftung Südtiroler Sparkasse federführend betreut werden.
Obwohl der Spargedanke bei der Verabschiedung des Tätigkeitsprogrammes wie immer eine wichtige Rolle spielte, stimmte die Hochrechnung des Jahresabschlussergebnisses den Stiftungsrat doch zuversichtlich genug, um das Förderbudget für Initiativen und Projekte von Landesinteresse für das Jahr 2011 mit 9,3 Mio. Euro zu bestätigen. Die Planzahlen sehen hierbei keine Beanspruchung der gebildeten Reserven vor! So gesehen scheint es der Stiftung wieder gelungen zu sein, die Schäfchen ins Trockene zu bringen.
Auch Präsident Dr. Brandstätter war erfreut darüber, dass der Stiftungsrat im Rahmen der Haushaltsdebatte das Budget für das Jahr 2011 einstimmig genehmigt hat. Dies erfolgte auch im Bewusstsein, dass im kommenden Jahr unzählige Vereine und Organisationen wieder mit einer Unterstützung der Stiftung rechnen. Ausdrücklich legte man bei der Budgetgestaltung Wert auf eine unveränderte Sozialbilanz. Dagegen ging an die Kulturveranstalter- in erster Linie an jene der klassischen Musik - ein Aufruf, die Termingestaltung besser zu koordinieren, um die Wirksamkeit der eingesetzten Fördergelder zu erhöhen.

Unverändert groß bleibt das Engagement der Stiftung auch in den Bereichen Wissenschaft und Forschung und in der Bildung. Im ersten Fall sind die direkten Nutznießer der Fördergelder die Universität von Bozen, die Europäische Akademie und der Technologiepark TIS (Techno Innovation Südtirol). Im zweiten Fall profitieren Kinder und Jugendliche in den verschiedenen Schulstufen (Kindergarten, Grund-, Mittel- und Oberschule) direkt oder indirekt von Förderprojekten der Stiftung.

Die Budgetmittelaufteilung im Detail:
Vier Hauptförderbereiche für das Jahr 2011:
• Kunst- und Kulturförderung
• Wissenschafts- und Technologieforschung
• Erziehung, Unterricht und Ausbildung
• Soziales

Die für das Jahr 2011 vorgesehene Fördersumme basiert auf einer Hochrechnung der Jahresabschlussbilanz zum 31.12.2010 und beläuft sich auf insgesamt 9,3 Mio. Euro.

Die Fördermittelzuweisung im Detail:
Kunst- und Kulturförderung 3.900.000 41,94%
Wissenschafts- und Technologieforschung 1.200.000 12,90%
Erziehung, Unterricht und Ausbildung 1.000.000 10,75%
Unterstützung von ehrenamtlichen und wohltätigen Organisationen 2.000.000 21,51%
Andere statutarisch verankerte Förderbereiche 1.200.000 12,90%

Im genehmigten Rahmendokument zum Haushaltsvoranschlag wurden ausdrücklich Fördermittel für traditionelle Stiftungsprojekte wie das „Kinderfestival", „Proexcellentia", „Der historische Gastbetrieb des Jahres", der Kulturveranstaltungskalender „WasWannWo", das Projekt der digitalen Erschließung der historischen Bibliotheken (EHB), das „Kasperlmobil", der Wettbewerb „The Glocal Rookie of the Year", das Datenbankprojekt „Die Porträtmalerei in Tirol", das Bibliotheksprojekt in Zusammenarbeit mit der Tessmann „Biblio24.it" u. a. reserviert. Im Jahr 2011 wird erstmals ein Förderprojekt anlaufen, das die schulischen Leistungen von Schülern mit Migrationshintergrund fördern und auszeichnen wird (Codename: „Proexcellentia M").
Auch wird es im kommenden Jahr - über Beanspruchung des Filialnetzes der Südtiroler Sparkasse AG - das eine oder andere Kulturquiz geben, im Rahmen dessen Förderabonnements für Theater- und Musikveranstaltungen gewonnen werden können.
Nicht zuletzt sei erwähnt, dass die Stiftung ab Jänner 2011 im Internet auch in ladinischer Sprache auftreten wird, siehe: www.stiftungsparkasse.it

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it