- Aktuelles

« zurück

Förderpreis für akademische Sonderleistungen


Förderpreis für akademische Sonderleistungen ehemaliger Preisträger des Wettbewerbs „Leistung belohnen und sichtbar machen" - Prämierung der 8 Gewinner des Jahres 2011
Im Schuljahr 2004/2005 haben der Unternehmerverband Südtirol und die Stiftung Südtiroler Sparkasse gemeinsam mit dem deutschen, italienischen und ladinischen Schulamt erstmals den Wettbewerb „Leistung belohnen und sichtbar machen" ausgeschrieben.
180 Maturanten wurden im Zuge der mittlerweile sechs Ausgaben des Wettbewerbes prämiert. Seit dem Jahr 2010 gibt es nun auch einen Förderpreis für akademische Sonderleistungen ehemaliger Preisträger des Wettbewerbes „Leistung belohnen und sichtbar machen".
Ziel des Förderprojektes ist es, die ehemaligen Preisträger, die nunmehr ihre Universitäts- oder Hochschulkarriere mit exzellenten Leistungen absolviert haben, nochmals zu prämieren und auszuzeichnen. Der Förderpreis für akademische Sonderleistungen soll nun eine weitere Anerkennung für all jene sein, die mit Talent, kontinuierlichem Fleiß und eisernem Willen als hoffnungsvolle Nachwuchskräfte unserer Gesellschaft gelten.
Am Dienstag 29. November wurden am Sitz der Stiftung Südtiroler Sparkasse wurden nun bereits zum 2. Mal die acht besten Studienabgänger ausgezeichnet, die sich im Jahr 2011 beworben haben. Der Präsident der Stiftung, RA Dr. Gerhard Brandstätter und der Präsident des Unternehmerverbandes Südtirol, Dr. Stefan Pan, überreichten den Preisträgern einen Betrag von 3.000.- Euro als einmalige Unterstützung für die hervorragenden Studienleistungen. Die Preisträger, die von einer eigenen Wertungskommission ermittelt wurden sind:

Elisa Gabrielli aus Bozen (Università degli studi di Padova (facoltà di Psicologia); Thema der Abschlussarbeit: „Un intervento di Teatro-Danza funzionale nell'infanzia",
Anna Galler aus St. Lorenzen (Technische Universität Wien, Bachelor Technische Physik); Thema der Abschlussarbeit: „Quantenphänomene in Festkörpern",
Cristina Longhi aus Bozen (Università degli studi di Trento - Giurisprudenza); Thema der Abschlussarbeit: „Il delitto di infedeltà Patrimoniale. Un'analisi comparata tra disciplina italiana e tedesca",
Federica Malfatti aus Bozen (Università degli studi di Pavia, Filosofia); Thema der Abschlussarbeit: „Verità, senso e possibilità nel Tractatus Logico-Philosophicus di Wittgenstein",
Luca Nai Fovino aus Bozen (Università degli studi di Padova-facoltà di Medicina e Chirurgia); Thema der Abschlussarbeit „Ruolo diagnostico e prognostico della Gated-Spect nei pazienti con blocco di branca sinistra",
Stefanie Passler aus Nals (Freie Universität Bozen, Bildungswissenschaften Brixen), Thema der Abschlussarbeit: Bedingungen eines positiven Klassenklimas. Eine empirische Untersuchung von Schüler und Lehrerurteilen zum Klima an vier höheren Grundschulklassen Südtirols,
Ania Raffagnini aus Terlan (Università degli studi di Trento-Facoltà di Lettere e Filosofia), Thema der Abschlussarbeit: „Il rapporto tra linguaggio e pensiero nell'opera di Whorf e nel dibattito contemporaneo",
Martin Veith aus Laas (Technische Universität München, Studiengang Informatik), Thema der Abschlussarbeit: „Verteiltes Automotive Multimedia-System zur flexiblen Integration externer Teilnehmer",

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it