- Aktuelles

« zurück

6 Millionen Euro Soforthilfe für die Emilia Romagna


Die 87 an den Dachverband der Sparkassenstiftungen (ACRI) angeschlossenen Bankstiftungen, darunter auch die Stiftung Südtiroler Sparkasse, haben sich darauf verständigt, den durch das Erdbeben im Monat Mai d.J. betroffenen Gebieten in der Emillia Romagna einen Hilfsbetrag in Höhe von 6 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen.

Der Verwaltungsrat der Stiftung Südtiroler Sparkasse hat sich in der letzten Sitzung vom 19.06.2012 unter Berücksichtigung eines Rahmenbeschlusses von Seiten des Stiftungsdachverbandes (ACRI) unter Führung von Präsident RA Dr. Giuseppe Guzzetti mit dem geplanten Soforthilfeprogramm in Höhe von 6 Millionen Euro durch den Stiftungsverbund befasst und umgehend den anteiligen Hilfsbetrag in Höhe von 110.000,00 Euro beschlossen und zur Auszahlung gebracht.

In Absprache mit den Bankenstiftungen aus den vom Erdbeben betroffenen Gebieten werden die Hilfsgelder hauptsächlich für den Wiederaufbau von Schul- und Bildungseinrichtungen sowie für die Restaurierung von beschädigten Kulturdenkmälern eingesetzt. Die Mittel werden unter Beanspruchung des von der Stiftung Südtiroler Sparkasse in den Vorjahren gebildeten und kontinuierlich aufgestockten Solidaritätsfonds für Notfälle zur Verfügung gestellt. Stiftungspräsident Dr. Brandstätter sieht diesen Beschluss als Zeichen gelebter Solidarität seitens der Bankenstiftungen im Interesse der von der Naturkatastrophe betroffenen Bevölkerung.

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it