- Aktuelles

« zurück

Kunst: ein Herzensanliegen


Stiftung Südtiroler Sparkasse bestätigt Beitrag für die Jahrestätigkeit von Kunst Meran
Zum heurigen Jahresauftakt gelang es, das bedeutende Frühwerk von Cindy Sherman „That’s me - That’s not me“ aus der Sammlung Verbund Wien nach Meran zu holen. Die widerentdeckten des Erstlingswerkes von Sherman überzeugen auch nach 35 Jahren. Ihre Suche nach Identität und das Begehren sich selbst zu verwandeln, ist auch heute noch Konzept. Die Ausstellung der US-Amerikanerin Sherman - die derzeit zu den weltweit bekanntesten Künstlerinnen zählt - hat großes Medienecho ausgelöst und zieht Besucher aus ganz Italien und aus dem umliegenden Ausland an.
Die langjährige Partnerschaft von Kunst Meran mit der Stiftung Sparkasse ist Garant für solche Highlights und die Weiterführung bzw. den Ausbau des Projektzieles des  gemeinnützigen Meraner Vereins:

Kunst Meran versteht sich als internationale Plattform für Zeitgenössische Kunst, aber auch als Ort der Begegnung und des Austausches für Südtiroler KünstlerInnen. Neben der Stärkung der zeitgenössischen Positionen vor Ort, ist Kunst Meran auch die Aufarbeitung der jüngeren Kultur- und Kunstgeschichte Südtirols ein Anliegen. Die beiden großen Ausstellungen über Peter Fellin (2010) und „Perspektiven der Zukunft, Meran 1945-65“ (2012) wurden von Prof. Markus Neuwirth kuratiert und mit einer umfangreichen Recherche in Katalogform wissenschaftlich dokumentiert.
„FROM and TO“, ein bewährtes Konzept des künstlerischen Leiters Valerio Dehò, das 2014 zusammen Villa Arsan in Nizza fünf KünstlerInnen aus der Region und fünf KünstlerInnen aus Frankreich verbindet, führt (bereits zum dritten Mal) zu einer vertieften Zusammenarbeit junger Künstler aus verschiedenen europäischen Kunstzentren. Ergänzt werden die Momente der interdisziplinären Vernetzung durch die Symbiose mit Marcello Feras Musikprogramm Sonora und durch die Kooperation mit vielen weiteren lokalen und internationalen Vereinen und Institutionen. Von großer  Bedeutung ist auch das Thema Architektur im Alpenraum. Die Vorarbeiten für das Projekt  „Tourismus-Architektur im Alpenraum“ haben bereits begonnen und münden 2014 in eine große Ausstellung.
Mit Überzeugung und großem Einsatz arbeiten die Mitarbeiter von Kunst Meran am umfangreichen Programm und freuen sich mit den Vereinsmitgliedern über zunehmende Anerkennung. Dies alles steht und fällt mit der Finanzierung. Deshalb gilt der Stiftung Südtiroler Sparkasse großes Lob und Dank für die Sensibilität für zeitgenössische Kultur/Kunst und die ausgewogene Beitragsvergabe.
Mit großer Freude nimmt Kunsthaus Präsident Georg Klotzner die Nachricht von Herrn Karl Pichler, dem Meraner Vorstand der Stiftung Sparkasse, entgegen, dass der Beitrag der Stiftung Südtiroler Sparkasse für die Jahrestätigkeit 2013 erneut bestätigt wurde.
Im Bild: Georg Klotzner, Herta Torggler, Schaly Pichler (von links)

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it