- Aktuelles

« zurück

Die besten Maturanten Südtirols des Wettbewerbs „Leistung belohnen und sichtbar machen“


Bei der 9. Auflage des Wettbewerbes „Leistung belohnen und sichtbar machen“ haben sich insgesamt 94 Maturanten aller drei Sprachgruppen mit ausgezeichneten schulischen Leistungen beworben; die 30 besten davon wurden gestern auf Schloss Maretsch prämiert. Das Wettbewerbsprojekt „Leistung belohnen und sichtbar machen“ wurde von der Stiftung Südtiroler Sparkasse und dem Unternehmerverband Südtirol in Zusammenarbeit mit den Schulämtern ausgelobt. Die 30 Sieger erhielten jeweils eine Leistungsanerkennung in Höhe von 1.000 Euro, wobei die zehn Erstplatzierten zusätzlich mit einem Verrechnungsgutschein für weitere 3.000 Euro prämiert wurden. Die feierliche Preisverleihung wurde gestern von Landeshauptmann Dr. Luis Durnwalder im Beisein des Präsidenten der Stiftung Sparkasse, RA Dr. Gerhard Brandstätter, und dem Präsidenten des Unternehmerverbandes, Dr. Stefan Pan sowie der italienischen Schulamtsleiterin Dott.ssa Nicoletta Minnei, dem Schulamstleiter Dr. Peter Höllrigl des deutschen Schulamtes sowie dem Schulamtsleiter des ladinischen Schulamtes Dr. Roland Verra vorgenommen.
“Besondere Begabungen sind eine Chance für die Gesellschaft, wenn diese sie erkennt und fördert. Aus begabten Menschen werden mit der entsprechenden Förderung Experten, die große Leistungen vollbringen. Sie können zu hoch motivierten, qualifizierten und engagierten Persönlichkeiten werden, die in Politik und Gesellschaft Verantwortung für unser Land übernehmen und als „kluge Köpfe und „Zugpferde in Wissenschaft und Forschung agieren. In einer global konkurrierenden Wirtschaft brauchen wir solche qualifizierten und motivierten Menschen, um wettbewerbsfähig zu sein und zu bleiben.
Mit diesem Wettbewerb wollen wir außergewöhnliche gute Leistungen belohnen und sichtbar machen. Hinter dem Erreichen des höchstmöglichen Bildungsziels stehen: Wissen, Kenntnissse, Anstrengungen, Fleiß, Ehrgeiz, Ausdauer, ganzheitliche Persönlichkeiten aber auch die Unterstützung seitens des Elternhauses, der Lehrer sowie Schuldirektoren”, meinte der Präsident der Stiftung Südtiroler Sparkasse, RA Dr. Gerhard Brandstätter, in seiner Eröffnungsrede anlässlich der Prämierungsfeier der besten Maturanten Südtirols 2013 auf Schloss Maretsch in Bozen.
Das seit 2005 initiierte Projekt „Leistung belohnen und sichtbar machen“ ist daher ein wichtiges Zeichen zur Ergänzung der Südtiroler Bildungspolitik. "Der Anteil von Menschen mit besonderer Begabung ist sehr viel höher als bisher angenommen. Begabungen frühzeitig zu finden und sie dann breit zu fördern ist ein Beitrag zur Herstellung von Chancengleichheit, doch muss den Geförderten auch vermittelt werden, dass die besondere Förderung auch die Verpflichtung beinhalten sollte, ihre Fähigkeiten für die Allgemeinheit einzusetzen“, betonte Dr. Stefan Pan.
Nach dem Motto „Leistung belohnen und sichtbar machen“ wurden somit die besten Maturanten und Maturantinnen des Schuljahres 2012/2013 prämiert. Die Preisübergabe erfolgte durch Landeshauptmann Dr. Luis Durnwalder, der den Gewinnern jeweils eine Prämie in Höhe von 1.000 Euro überreichte. In diesem Zusammenhang bedankte sich Dr. Brandstätter beim Landeshauptmann Dr. Durnwalder, der seit der Geburtsstunde der Maturanten-Initiative regelmäßig bei den Prämierungsfeierlichkeiten zugegen war und dadurch zur gesellschaftspolitischen Wahrnehmung und Wertschätzung des Wettbewerbes wesentlich und nachhaltig beigetragen hat.
Die sogenannten TOP 10 – Kandidaten erhielten einen weiteren Gutschein über 3.000 Euro, der für Studiengebühren, Kosten für Studentenheim, Fort- und Weiterbildungsseminare u.ä. verwendet werden kann.
Als Ehrengäste dabei waren auch die beiden Nachwuchskletterstars die Rieglerbrothers, die Beweis dafür sind, dass man mit Einsatz, Fleiß und Ehrgeiz große Ziele erreichen kann.
„Bei der Auswahl der besten Maturanten wurde neben der Bewertung der staatlichen Abschlussprüfung (einschließlich „mit Auszeichnung“), den so genannten Schulguthaben (außerschulische Leistungen) und dem Notendurchschnitt der ersten beiden Oberschuljahre auch der Sprachgruppenproporz (in Bezug auf die Schulen) berücksichtigt, so dass Schülerinnen und Schüler der deutschen, italienischen und ladinischen Oberschulen zum Zuge gekommen sind“, erklärte Schulamtsleiter Dr. Peter Höllrigl den anwesenden Mitgliedern des Verwaltungsrates und Stiftungsrates der Stiftung Südtiroler Sparkasse sowie den Vertretern der Medien und Gästen.
Die Feier, die im Römersaal von Schloss Maretsch in Bozen veranstaltet wurde, wurde vom Präsidenten des Unternehmerverbandes, Dr. Stefan Pan, moderiert und von der Tiger Dixie Band musikalisch untermalt. Im Anschluss an die Prämierungsfeier erwartete die Gäste ein Buffet sowie die Barkeeper der „Trendy Bar“.
Weitere Infos (einschließl. Fotogalerie) zu den Siegern und zur Prämierung können unter dem Internetportal: http://www.proexcellentia.it abgerufen werden.
Nachstehend die 30 Preisträger:
Die 10 besten Maturanten sind:
Sonja Wopfner Tirol, Alex Walpoth St. Ulrich, Marion Alber Meran, Simon Spath Völlan/Lana, Sandra Egger Bozen, Doris Ebner Aldein, Elisa Theiner Mals, Petra Remondi Bozen, Marek Sierotowicz Meran, Davide Trivellato Latsch
Die 20 Nachplatzierten sind:
Iris Erebara Meran, Lorena Pircher Taufers I.M., Kathrin Mair Schlanders, Matthias Seeber St. Lorenzen, Bettina Thomaser Welsberg, Antonella Santi Bozen, Daniel Gasser Pfalzen, Raffaella Dellolio Meran, Lisa Zöggeler Meran, Benjamin Egger Ulten, Carolina Piccin Bozen, Nicola Giorgi Wolkenstein, Monika Nössing Waidbruck, Anna Bampi Meran, Lukas Thaler Kaltern, Matthias Pueland St. Lorenzen, Carmen Telser Schluderns, Barbara Reier St. Magdalena/Gsies Isabella Gioia Leifers, Gabriela Rungger Latzfons

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it