- Aktuelles

« zurück

Förderpreis für akademische Sonderleistungen ehemaliger Preisträger des Wettbewerbs „Leistung belohnen und sichtbar machen“ – Prämierung der Gewinner des Jahres 2013


Im Schuljahr 2004/2005 haben der Unternehmerverband Südtirol und die Stiftung Südtiroler Sparkasse gemeinsam mit dem deutschen, italienischen und ladinischen Schulamt erstmals den Wettbewerb „Leistung belohnen und sichtbar machen“ ausgeschrieben.
270 Maturanten wurden im Zuge der mittlerweile neun Ausgaben des Wettbewerbes prämiert. Seit dem Jahr 2010 gibt es nun auch einen Förderpreis für akademische Sonderleistungen ehemaliger Preisträger des Wettbewerbes „Leistung belohnen und sichtbar machen“.
Ziel des Förderprojektes ist es, die ehemaligen Preisträger, die nunmehr ihre Universitäts- oder Hochschulkarriere mit exzellenten Leistungen absolviert haben, nochmals zu prämieren und auszuzeichnen. Der Förderpreis für akademische Sonderleistungen soll nun eine weitere Anerkennung für all jene sein, die mit Talent, kontinuierlichem Fleiß und eisernem Willen als hoffnungsvolle Nachwuchskräfte unserer Gesellschaft gelten.
Am Donnerstag 5. Dezember wurden am Sitz der Stiftung Südtiroler Sparkasse nun bereits zum 4. Mal die besten Studienabgänger ausgezeichnet, die sich im Jahr 2013 beworben haben. Der Präsident der Stiftung, RA Dr. Gerhard Brandstätter und der Vizepräsident des Unternehmerverbandes Südtirol, Dr. Nikolaus Tribus, überreichten den Preisträgern eine Prämie in Höhe von 3.000.- Euro als einmalige Unterstützung für die hervorragenden Studienleistungen. Die Preisträger, die von einer eigenen Wertungskommission ermittelt wurden sind:

Alice Brotto aus Bozen (Università di Trento - Beni Culturali); Thema der Abschlussarbeit: „Le evidenze del culto isiaco in Africa proconsolare: il caso die due pilastri scolpiti in altorilievo di dougga“;
Valentina Bruccoleri aus Brixen (Università Ca Foscari Venezia - Lingue, culture e società dell'Asia Orientale); Thema der Abschlussarbeit: „Emperor Kangxi and the Sun King Louis XIV: sino-franco Encounters in Arts and Culture“;
Debora Call aus Bruneck (Universität Heidelberg – Medizin); Thema der Abschlussarbeit: „Drug targetin of Hepcidin expression“;
Markus Goller aus Bruneck (Leopold Franzens Universität Innsbruck – Politikwissenschaft); Thema der Abschlussarbeit: „Die Energiepolitik Italiens“;
Stefan Graf aus Meran (Universität Innsbruck – Kunstgeschichte); Thema der Abschlussarbeit: „Eduard Habicher - Anmerkungen im öffentlichen Raum“;
Johannes Leimgruber aus St. Georgen bei Bruneck (Technische Universität Graz Bauingenieurwissenschaften); Thema der Abschlussarbeit: „Hauskanäle - Zustand und Instandhaltung“);
Danny Müller aus Meran; lebt jetzt in Wien (Technische Universität Wien - Technische Chemie); Thema der Abschlussarbeit: „Main group (IV) element substituted tetrazoles for iron (II) spin crossover compunds“;
Josef Piras aus Bozen; (Universität Trient – Philosophie); Thema der Abschlussarbeit: „Die Renaissance der taoistischen Studien in der Xuan Xue Bewegung“;
Michele Trevisson aus Bozen; (Università degli studi di Trento - Ingegneria per l'Ambiente e il Territorio); Thema der Abschlussarbeit: „Emissione di NOx e diossine dall'impianto di termovalorizzazione di Bolzano: un'analisi storica“.

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it