- Aktuelles

« zurück

Würdigung des Wettbewerbes 'Der historische Gastbetrieb' in der Schweizer htr Hotelrevue


Allen Verlockungen getrotzt
Das vermutlich erste Haus der Nachkriegsmoderne in Europa, das als «historisches» Hotel geführt wird: das Seehotel Ambach in Südtirol.
Das  Seehotel  Ambach am  Kalterer  See  ist Südtirols  Historischer Gastbetrieb des Jahres  2014. Das ist deshalb bemerkenswert,  weil  das  Hotel  zwischen 1970 und 1973 erbaut wurde, also in einer Zeit, die gemeinhin nicht  für  ihre  Architektur  geschätzt wird. Für den Schweizer Architekturhistoriker  Roland  Flückiger, der  der  Jury  angehört,  ist  es  ein «Kunstwerk»  und  «vielleicht  in ganz  Europa  das  beste  Beispiel» für  die  hohe Bauqualität,  die  im Gastgewerbe  auch  in  den  Siebzigerjahren erreicht wurde. Das Seehotel Ambach  ist  eines der  wichtigsten  Projekte  des  renommierten  Architekten Othmar Barth, der laut der Jury «wie kaum ein  anderer»  die  Architektur  in Südtirol geprägt und  viele  Kollegen  beeinflusst  hat.  Das  Hotel mitsamt  seinem  Interieur  sehe heute noch genau  so aus wie vor vier  Jahrzehnten und sei  «ein gelungenes  Beispiel  für  das  Bauen in der Landschaft, einer Symbiose von  Innenraum  mit  der  Landschaft.

Seit  2013  wird  das Hotel  von Klaus Maran geführt, dem Neffen der  Bauherrin  Anna  Ambach-Weis. Er schreibt auf der Website, es sei in erster Linie das Verdienst seiner  Tante  gewesen,  dass  dieses Haus  allen  Verlockungen  des Marktes  widerstanden»  habe. Durch  ihre  Verbundenheit mit dem Architekten sei sie stets darauf bedacht gewesen, das Gebäude in unverändertem, aber kontinuierlich  gepflegtem  Zustand  zu belassen. Klaus Maran will  es  in  diesem Geiste weiterführen – als vermutlich  erstes  «historisches»  Hotel, das  nicht  der  Belle  Epoque oder  der  Zwischenkriegszeit  entstammt, sondern der Nachkriegsmoderne.

ALEX GERTSCHEN, htr, Hotelrevue, 18.12.2014

download
« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it