- Aktuelles

« zurück

Beruf: Wissenschaftler


Oberschüler absolvieren Orientierungswoche an der EURAC
Sie können sich als Limnologen, Neurologen, Energie- oder Fernerkundungsexperten versuchen und Seite an Seite mit den EURAC-Forschern arbeiten. Bei einer Orientierungswoche an der EURAC erleben 20 Schüler der italienischsprachigen Oberschulen eine Woche lang die Forscherrealität hautnah. Sie schnuppern Praxisluft in den verschiedensten Bereichen, um sich nach dem Oberschulabschluss leichter für eine Studienrichtung entscheiden zu können. Die Orientierungswoche findet vom 9. bis zum 13. März statt und wird von EURAC junior in Zusammenarbeit mit dem pädagogischen Bereich des italienischen Schulamts organisiert.
Die Oberschüler lernen, wie ein GPS-System funktioniert, untersuchen Wasserproben und testen unter Laborbedingungen, wie viel Solarstrom unterschiedliche Photovoltaikmodule produzieren.
Neben den praktischen Aktivitäten haben die Schüler auch Zeit mit den Wissenschaftlern ins Gespräch zu kommen und über die Arbeit als Forscher zu sprechen. Die Oberschüler können sich so einen Überblick darüber verschaffen, was sie nach der Matura erwartet und nützliche Informationen für ihre Studienwahl einholen.
„Wir haben die Orientierungswoche so konzipiert, dass sie den Oberschülern als Entscheidungshilfe bei ihrer späteren Studienwahl dienen kann. Sie können in die verschiedensten Bereiche hineinschnuppern und sich mit den Wissenschaftlern unterhalten, um bestehende Ängste und Zweifel aus dem Weg zu räumen. Gleichzeitig können sie ihre eigenen Interessen besser erkennen und sich dann vielleicht auch besser vorstellen, den Weg in die Forschung einzuschlagen“, erklären die Organisatoren der Praktikumswoche, Francesca Taponecco von EURAC junior und Mauro Valer vom pädagogischen Bereich des italienischen Schulamts.
Die Orientierungswoche ist so ausgerichtet, dass sie viele praktische Aktivitäten umfasst und die verschiedensten Forschungsbereiche abdeckt. Die Schüler entnehmen Wasserproben aus der Talfer und untersuchen diese unter einem Stereomikroskop auf Kleinstlebewesen. Sie erfahren, wie das menschliche Gehirn funktioniert und testen, wie es lernt und Informationen speichert. Auf dem Programm stehen aber auch Workshops zu Neurologie und Sprache, zur Fernerkundung, wo die Schüler verschiedene Satellitenbilder auswerten, und der Besuch der Labore des EURAC-Instituts für Erneuerbare Energie.
Im Laufe Woche gibt es auch gemeinsame Kaffeepausen und Mittagessen, in denen die Oberschüler die Wissenschaftler der EURAC in entspannter Atmosphäre besser kennen lernen können und über die positiven Aspekte wie auch über die Rückschläge in der Arbeit der Forscher plaudern können.
Die Orientierungswoche an der EURAC wird von der Stiftung Südtiroler Sparkasse unterstützt.

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it