- Aktuelles

« zurück

Öko-Kühlschränke & Mini-Wasserkraftwerke für alle


enertour4students prämiert die besten Ideen italienischer Universitätsstudenten
Mit kalter Winterluft das Innere von Kühlschränken kühlen: das ist eine von insgesamt elf Ideen, die beim Wettbewerb enertour4students prämiert wurden. Mit dem Wettbewerb werden die besten Ideen von Universitätsstudenten ausgezeichnet, die einen Beitrag zur effizienteren Nutzung von Energie in Italien  leisten könnten. Organisiert wird der Wettbewerb vom TIS innovation park, der Stiftung Südtiroler Sparkasse unter der Schirmherrschaft des italienischen Verbands der Sparkassenstiftungen (Acri). Anwesend bei der Prämierung war unter anderem auch der ehemalige Generaldirektor des italienischen Umweltministeriums Gianni Silvestrini.
„Wettbewerbe wie diese spornen die Fantasie junger Leute an; ihr Erfindungsreichtum kann uns aus der Krise führen“, erklärte Gianni Silvestrini während der Prämierung der enertour4students-Preisträger. Silvestrini hatte im Vorfeld der Prämierung sein neues Buch „Zwei Grad“ vorgestellt, in dem er ausführt, dass sich der Kampf gegen den Klimawandel gewinnen ließe, wenn konsequent moderne Technologien eingesetzt würden, die Märkte und Konsumverhalten beeinflussten. Silvestrini wies in diesem Zusammenhang auch auf die Zukunftschancen hin, die sich für junge Leute im Kampf gegen den Klimawandel eröffneten.

Wie kreativ die italienischen Studenten in diesem Kampf werden, kam dann bei der Prämierung von enertour4students ans Tageslicht. Maschinenbaustudent Luca Santachiara von der Universität Parma hatte beispielsweise die Idee die kalte Winterluft im Alpenraum zu nutzen um das Innere von großen Kühlschränken zu kühlen. Dazu will der Student einen Wärmetauscher an der Hauswand installieren, der direkt mit dem Kühlschrank verbunden wird.
„Dynamische Möbel“ waren dagegen die Idee von Andrea Vissio und Matteo Salomone vom Politecnico Turin. Gemeint ist damit, dass Wohnungen über Möbel verfügen, die bei zu hoher Temperatur im Sommer dem Raum Wärme entnehmen und dann diese Wärme abgeben, wenn die Raumtemperatur nachts absinkt.
“Dieses Jahr hatten alle Studienrichtungen die Möglichkeit am Wettbewerb teilzunehmen“, erläutert Karl Franz Pichler, Präsident der Stiftung Südtiroler Sparkasse. „Der Enthusiasmus der Studenten hat unsere Erwartungen übertroffen“, so Pichler weiter und spielt damit auf die 113 Studenten an, die bei der diesjährigen enertour4students teilgenommen haben. Insgesmat nahmen Studenten 39 verschiedener Fakultäten aus 13 italienischen Regionen teil.
Die Jury von TIS und Stiftung Südtiroler Sparkasse prämierte insgesamt elf Ideen, die von 20 Studenten ausgearbeitet wurden. Der Preis: Studienaufenthalte in Südtirol, bei denen die Studenten ihr Wissen um Energieeffizienz und erneuerbare Energie vertiefen konnten.
“Solche Initiativen sind gut für die Studenten und gut für Südtirol”, erklärt Andrea Zeppa, Direktor des Wirtschaftsressorts der Autonomen Provinz Südtirol. „Die Studenten machen praktische Erfahrungen und können sich miteinander vernetzen. Gleichzeitig präsentieren sich unsere Unternehmen vor künftigen Experten des Umweltsektors und haben damit einen wichtigen Kontakt zu Führungskräften von morgen in anderen Regionen Italiens.“
Sepp Walder vom TIS, der für die Organisation von enertour4students verantwortlich zeichnet ergänzt: „Die Studenten haben drei intensive Tage zu den Themen erneuerbare Energie und Energieeffizienz in der Green Region Italiens erlebt. Ihnen wurde von den verantwortlichen Technikern und von Mitarbeitern der öffentlichen Verwaltung die Energiestrategie Südtirols erläutert und sie haben Kontakte zu führenden Unternehmen und Institutionen des Sektors – wie etwa zur SEL, zur EURAC und zur KlimaHaus-Agentur erhalten. Das sind wichtige Meilensteine für die Zukunft dieser jungen Leute und es ist eine gute Investition in die Zukunft unserer Energiewirtschaft“.

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it