- Aktuelles

« zurück

Frida Parmeggiani


Eröffnung: Freitag, 16. September, 19 Uhr Oberer Pfarrplatz
Anlässlich des 70. Geburtstages der aus Meran gebürtigen und einst europaweit gefragten Kostümbildnerin Frida Parmeggiani zeigt Kunst Meran in Zusammenarbeit mit dem Department für Bühnen- und Kostümgestaltung, Film und Ausstellungsarchitektur der Universität Mozarteum Salzburg die Ausstellung Frida Parmeggiani.
Die Schau, in vier Ausstellungssektionen unterteilt, ist aktuell in Salzburg zu sehen und wird ab 17. September bei Kunst Meran und im Palais Mamming Museum gezeigt.
In den Räumen von Kunst Meran werden neun neue, speziell für diese Ausstellung entwickelte Kostümabstraktionen zu sehen sein, in denen Frida Parmeggiani das Spannungsverhältnis zwischen Natur, Raum, Form und Textilem auslotet.
Das Palais Mamming Museum präsentiert drei Ausstellungssektionen, die sich primär mit dem zweijährigen Entstehungsprozess der Kostümabstraktionen und der Arbeitsweise Parmeggianis für Theater und Oper befassen: How to become Frida, künstlerische Raum- und Lichtinstallationen der Studierenden Valentin Baumeister, Eric Droin, Amelie Klimmeck, Dejana Radosavljevic, Elisabeth Wegener und Anna Zadra.
Die Arbeiten sind am Department für Bühnen- und Kostümgestaltung, Film- und Ausstellungsarchitektur der Universität Mozarteum Salzburg unter der Leitung von Prof. Henrik Ahr entstanden.
Getting Close to Frida, fünf kurze Dokumentarfilme, die die Arbeitsweise der Künstlerin Frida Parmeggiani sowie den Entstehungsprozess der Ausstellung beleuchten. Sie wurden unter der Leitung von Prof. Alexander du Prel von den Studierenden Anna Brandstätter, Ruby Brockhausen, Miriam Hölzl, Charlina Lukas und Amelie Ottmann gedreht.
Working with Frida, eine fotografische Serie von Elisabeth Hölzl, mit der die Meraner Fotografin den Entstehungsprozess der Kostümabstraktionen und des Ausstellungsprojektes dokumentiert.
Begleitend zur Ausstellung ist bei Schlebrügge. Editor/Wien ein Katalog mit Texten von Robert Wilson, Elfriede Jelinek, C. Bernd Sucher, Ursula Schnitzer und Silke Geppert erschienen. Die beiden Fotostrecken wurden von Franck Evin und Elisabeth Hölzl aufgenommen. Grafische Gestaltung Michael Rudolf mit Studierenden des Mozarteum im Rahmen einer Lehrveranstaltung im Sommersemerster 2016.
Orte:
Kunst Meran Kostümabstraktionen
Palais Mamming Museum How to Become Frida
Getting Close to Frida
Working with Frida
Ausstellungsdauer:
Kunst Meran 17.09.2016 – 08.01.2017
Palais Mamming Museum 17.09.2016 – 20.11.2016
Öffnungszeiten:
Kunst Meran Di. – So. 10:00 – 18:00 (montags geschlossen)
Palais Mamming Museum Di. – Sa. 10:30 – 17:00;
Sonntag und Feiertage 10:30 – 13:00 (montags geschlossen)

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it