- Aktuelles

« zurück

Lange Nacht der Bozner Museen am Freitag, 25. November


Am Freitag, 25. November 2016 ist wieder Lange Nacht der Bozner Museen. Bis ein Uhr nachts sorgen neun Museen bei freiem Eintritt mit einem bunten Programm für Unterhaltung.
Im Jahr 2002 hatten das Südtiroler Archäologiemuseum und das Naturmuseum Südtirol erstmals die Idee, eine Lange Nacht zu organisieren. Inzwischen gehört diese Veranstaltung zu Bozen, wie die Walther-Statue oder der Christkindlmarkt. Letzterer beginnt seit einigen Jahren fast zeitgleich mit der Langen Nacht der Bozner Museen. Und auch heuer ist es wieder so: Am Freitag, 25. November 2016, dem ersten eigentlichen Tag des Bozner Christkindlmarktes, sorgen neun Museen der Stadt von 16 Uhr bis ein Uhr nachts wieder bei freiem Eintritt und mit einem besonderen Programm für eine abwechslungsreiche, kulturreiche Unterhaltung. “Die Lange Nacht der Bozner Museen ist eine sehr beliebte Veranstaltung und stellt für alle eine optimale Gelegenheit dar, die vielen Schätze unserer Museen in einer suggestiven Atmosphäre kennenzulernen“, meint dazu Museen-Landesrat Florian Mussner.

Mit dabei sind bei dieser 15. Ausgabe neun Museen und zwar Schloss Runkelstein, die Dokumentations-Ausstellung im Siegesdenkmal, das Stadtmuseum Bozen, das Südtiroler Archäologiemuseum, Museion, das Merkantilmuseum Bozen, das Naturmuseum Südtirol, das Schulmuseum Bozen und erstmals auch das Semirurali-Haus. Letzteres ist eines der wenigen, erhalten gebliebenen Häuser, die Ende der 1930er Jahre für die Arbeiter der großen Industriebetriebe in Bozen gebaut worden waren und ab den 1980er Jahren großen Mehrfamilienhäusern weichen mussten. Der darin 2015 eröffnete Ausstellungsparcours dokumentiert die Geschichte dieses Wohnviertels.
Auf dem Programm stehen bei der Langen Nacht der Bozner Museen zum Beispiel Modeschauen mit mittelalterlichen Kleidern, Musik, ein musikalisches Figurenspiel, Dauer- und Sonderausstellungen, Kunstgespräche, Performances, Videoprojektionen, Lesungen, praktische Experimente zum besseren Verständnis von Physik und Chemie und natürlich Führungen durch die beteiligten Museen sowie die exklusive Öffnung einiger sonst fürs Publikum nicht zugänglichen Räumlichkeiten, die einen Blick hinter die Kulissen dieser Häuser ermöglichen. Auch für Familien mit Kindern ist gesorgt: Bis 20 Uhr finden mehrere Veranstaltungen statt, die sich speziell an diese Zielgruppe richten, wie etwa Bastelaktionen, Werkstätten, das mittelalterliche Spiel des Scheibenschießens, facepainting-Stationen und Schatzsuchen.
Mehrere kostenlose Shuttlebusse verbinden während der Langen Nacht der Bozner Museen Schloss Runkelstein, das Schulmuseum und das Semirurali-Haus mit dem Stadtzentrum. Die Busse halten an der Haltestelle in der Sparkassenstraße, beim Parkplatz von Schloss Runkelstein, vor dem Schulmuseum in Rentsch (dieses kann auch mit dem Stadtbus Nr. 8 angefahren werden) und vor dem Semirurali-Haus. Zudem ist ein spezieller Nacht-Shuttlebus vorgesehen, der das Stadtzentrum von 22 bis 1 Uhr mit verschiedenen Stadtvierteln verbindet.
Am Tag der Langen Nacht der Bozner Museen werden der Christkindlmarkt und die Geschäfte im Zentrum bis 22 Uhr offen sein.
Die Lange Nacht der Bozner Museen 2016 wird von der Abteilung Museen der Autonomen Provinz Bozen, vom Betrieb “Landesmuseen” und von der Stiftung Sparkasse gefördert.
Das detaillierte Programm kann auf den Internetseiten www.langenacht.it und www.museen-suedtirol.it, auf der facebook-Seite www.facebook.com/LangenachtLunganotte/ sowie auf den eigenen blauen, in den teilnehmenden Museen aufliegenden Broschüren nachgelesen werden.
Die Lange Nacht der Bozner Museen 2016 wurde am 17. November bei einer Pressekonferenz von der Direktorin der Landesabteilung Museen und der Landesmuseen Karin Dalla Torre, der Koordinatorin der Initiative und Direktorin des Südtiroler Archäologiemuseum Angelika Fleckinger, vom Bozner Kulturstadtrat Sandro Repetto und Klaus Widmann der Stiftung Sparkasse sowie von den Direktorinnen und Direktoren der teilnehmenden Museen vorgestellt.

 

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it