- Aktuelles

« zurück

Ars Sacra


Kunst und Kirche im Heute
Ein Projekt des Südtiroler Künstlerbundes, der Diözese Bozen Brixen und des Stadtmuseums Klausen.
Künstlerinnen und Künstler bespielen sakrale Gebäude entlang des Eisacktals mit Schwerpunkt Klausen.
Konzeptidee
Ars Sacra lädt Künstlerinnen und Künstler ein, Ideen und Projektvorschläge für ausgewählte Kirchen entlang des Eisacktals zu entwickeln. In bis zu zwölf Kirchen wird jeweils ein Kunstprojekt realisiert, das im Kirchenraum temporär gezeigt wird. Die Auswahl der einzelnen Projekte erfolgt durch eine Fachjury. Ziel dieses Projektes ist es, den über Jahrhunderte andauernden Austausch zwischen Kunst und Kirche zu beleben und einen zeitgenössischen Dialog anzuregen. Mit diesem Projekt wird Kunst im öffentlichen Raum gefördert, Kunst sichtbar gemacht und im Besonderen der Dialog zwischen Kunst und Kirche, der einer langen Tradition folgt, weitergedacht. Die ausgewählten Projekte sollen thematisch im Bezug zum Ort, zur Kirche, zur lokalen Geschichte und den Bewohnern stehen. Die Absicht dahinter ist es, durch künstlerische Prozesse neue Sichtweisen und Fragestellungen zu Kunst und Kirche zu eröffnen, indem der Kirchenraum zum Begegnungsraum zwischen Gegenwartskunst und religiöser Tradition wird. Durch die Auseinandersetzung der KünstlerInnen mit den Kirchen werden aktuelle Themen an diese sakralen Orte (siehe Liste der Kirchen) gebracht und die aktuelle Beschäftigung mit Sinn– und Wertefragen des Lebens, der Welt und der eigenen Existenz angeregt. Es sollen Werke eigens für diese Orte geschaffen oder bestehende Werke angepasst werden, wobei jede Kirche in ihrer künstlerischen und architektonischen Besonderheit eine Herausforderung darstellt und nach einer sensiblen ortspezifischen Lösung verlangt. Die Kirchen öffnen sich für die Kunst, bleiben aber Kirchen in denen Gottesdienste gefeiert werden. Dementsprechend ist es notwendig, dass das Kunstprojekt die Teilnahme an den religiösen Feiern nicht beeinträchtigt und die liturgischen Abläufe nicht einschränkt.

Zur Auswahl stehende Kirchen:
Pfarrkirche Mühlbach
Stiftskirche Neustift
Pfarrkirche Brixen
Pfarrkirche Milland
Pfarrkirche Latzfons
Klausen Sebastiankirche
Pfarrkirche Klausen
Klausen Kapuzinerkirche
Säben Hl. Kreuzkirche
Säben Liebfrauenkirche
Pfarrkirche Kastelruth
Pfarrkirche Lajen
Auf www.ars-sacra.it sind die zur Auswahl stehenden Kirchen mit einer Kurzbeschreibung und Bildern einsehbar.
Bespielt werden kann der Kirchenraum, die Fassade außen oder auch der Kirchenaußenraum selbst. Die jeweiligen Pfarreien sind über das Projekt informiert. Durch die Aufstellung oder Anbringung der Kunstwerke dürfen keine Beschädigungen in oder an den Kirchen entstehen.
Termine
Ausschreibung bis 12. März 2018
Einreichtermin bis 16. Mai 2018, 12 Uhr
Juryentscheidung bis 4. Juni 2018
Montageabschluss innerhalb 30. September 2018
Eröffnung: Samstag 13. Oktober 2018, 11 Uhr mit Fotodokumentation im Stadtmuseum Klausen
Projektdauer:
13. Oktober – 3. November 2018 (im Stadtmuseum Klausen)
13. Oktober – 30. November 2018 (in den Kirchen)
Leistungen und Vergütung
Für die Realisierung der ausgewählten Werke werden dem/der jeweiligen KünstlerIn Produktionskosten in Höhe von 1.500 Euro in Aussicht gestellt. Der/die KünstlerIn ist für die Produktion, die An- und Ablieferung, den Auf- und Abbau und nach Beendigung für die rückstandslose Wiederherstellung des Originalzustandes in der Kirche verantwortlich.
Vorgangsweise und Kontakte
KünstlerInnen aus Südtirol bzw. die seit 3 Jahren hier ansässig sind, bewerben sich bis zum 16. Mai 2018 12 Uhr beim SKB über info@kuenstlerbund.org (Betreff: Ars Sacra) oder auf dem Postweg unter Südtiroler Künstlerbund, Weggensteinstrasse 12, 39100 Bozen (es gilt nicht der Poststempel) oder direkt im Büro mit folgenden Unterlagen:
- Projektbeschreibung max.eine DIN A4 Seite
- Visualisierung des Projektvorschlages durch Fotos, Skizzen, Rendering des Werkes
- Realisierungszeitraum vor Ort
- Kurzes Curriculum Vitae
- Technische Angaben zur Installierung der Arbeit
Die Einreichung muss sich spezifisch auf eine Kirche beziehen. Jeder/jede KünstlerIn kann sich für maximal 3 Kirchen bewerben.
Jury
Eine Fachjury wählt aus den Einsendungen bis zu 12 Projekte aus, die realisiert werden.
Die Jury setzt sich aus 7 Mitgliedern zusammen:
- 2 Vertreter/innen Südtiroler Künstlerbund
- 2 Vertreter/innen Diözese Bozen Brixen
- 2 Vertreter/innen Stadtmuseum Klausen
- 1 Juror/Jurorin von Außen
Die Entscheidungen der Jury werden nicht begründet. Der Rechtsweg bleibt ausgeschlossen.
Publikation und Ausstellung
Anlässlich der Initiative erscheint ein Katalog, der den sakralen Bau und auch das Kunstwerk sowie den/die KünstlerIn vorstellt. In den einzelnen Kirchen werden Informationsblätter mit Projektbeschreibungen und Kurzbiografien zu den KünstlerInnen aufliegen. Als Auftakt wird im Stadtmuseum von Klausen eine Ausstellung gezeigt, die anhand von Fotos die einzelnen Projekte dokumentiert.
Idee und Trägerschaft
Getragen wird das Ausstellungsprojekt durch den Südtiroler Künstlerbund, der Diözese Bozen Brixen und das Stadtmuseum Klausen nach einer Idee von Helga von Aufschnaiter und Lisa Trockner für den SKB, Peter Schwienbacher für die Diözese Bozen Brixen und Sonya Hofer und Astrid Gamper für Klausen.
Die Projektleitung liegt bei Lisa Trockner für den Südtiroler Künstlerbund.
Weitere Bestimmungen
Mit der Anmeldung übertragen die TeilnehmerInnen der jeweiligen Trägerschaft das Recht, die ausgewählten Arbeiten der Presse mitzuteilen, die eingereichten Informationen zu Werbe- und Pressezwecken unentgeltlich der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, sowie die Arbeiten in einer begleitenden Ausstellungspublikation zu dokumentieren und präsentieren. Sämtliche von den TeilnehmerInnen mitgeteilten Daten dürfen zum Zweck der Administration, Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit gespeichert werden.
Für weitere Informationen Lisa Trockner für den Südtiroler Künstlerbund und www.ars-sacra.it

 

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it