- Aktuelles

« zurück

Der International Mountain Summit sagt erfolgreich Servus


Der International Mountain Summit hatte gerufen und Berg-Liebhaber aus der ganzen Welt gaben sich in Brixen eine Woche lang die Türklinke in die Hand. Mit 7619 Besuchern, 54 Referenten aus 6 Nationen, 70 akkreditierten Journalisten aus verschiedenen Ländern, sowie vielen Impulsen zur Entwicklung der Bergwelt und ihrer Protagonisten, schloss das Bergfestival vor Kurzem seine zehnte und damit letzte Ausgabe.
Begleitet von einer sonnendurchfluteten Herbstwanderwoche konnten die Macher des IMS in Brixen Markus Gaiser und Alex Ploner wieder Gäste aus aller Welt begrüßen. Genauso umfangreich wie das Themenspektrum war einmal mehr die Gästeliste des Festivals.
Egal ob es der Humor und die Spritzigkeit des deutschen Philosophen Richard David Precht war, der von einer wünschenswerten Zukunft im digitalen Zeitalter berichtete, oder der neue Paul-Preuss-Preis Träger Beat Kammerlander, der einen Einblick in die Geschichte des Kletterns im Rätikon gab, die Auswahl an Themen und Begegnungen war groß.
„Diese Ausgabe hat einmal mehr unsere Erwartungen übertroffen. Die Rückmeldungen zeigen, dass wir es mit unserem Programm-Mix schaffen, Menschen zu berühren, Ihnen ein unvergessliches Erlebnis beim IMS zu schenken und einen Ideen- und Gedankenaustausch unter Experten anzuregen“ zeigt sich OK-Präsident Markus Gaiser über den zu Ende gegangenen IMS zufrieden.
„Das Festival ist eine große Gemeinschaftsleistung von Freiwilligen, unserem Organisationsteam, vielen Organisationen und Firmen, sowie Sponsoren und Partnern, die uns seit Jahren die Treue halten. Wenn einem erfahrene und vielgereiste Referenten und Besucher rückmelden, dass sie so ein Festival nirgends auf der Welt erleben, unsere tolle Bergwelt und Gastfreundschaft zu schätzen wissen und gerne wiederkommen, dann ist das der schönste Lohn, den man als Eventmanager bekommen kann“, sagt Mit-Organisator Alex Ploner.

Der International Mountain Summit (IMS) wurde 2009 von Markus Gaiser und Alex Ploner als Gipfeltreffen des Alpinismus gegründet. Stand das Programm zu Beginn noch unter dem Motto „Near-Nahe-Vicino“, also dem Berg nahe, den Menschen nahe, den Berg-Themen nahe, so hat sich daraus „Meet.Mountain. People. Soul.“ entwickelt. In 10 Jahre brachte das Bergfestival knapp 90.000 Besucher, 1.035 internationale Journalisten, 172 Große des Alpinismus nach Brixen. Die über 8.122 erschienenen Artikel und Berichte in den internationalen Medien unterstreichen die Medienwirksamkeit des Festivals.
Was schon vor dem Festival in der Presse berichtet wurde, erhielt am letzten Abend des IMS die definitive Bestätigung. Mit einem fotografischen Rückblick auf die Anfänge und Höhepunkte der 10 jährigen Arbeit, sagte der IMS definitiv Servus. Die 10. Ausgabe war für die beiden Festivalmacher auch die Letzte. Die ehrenamtliche Arbeit der Begründer wird nun ein Ende finden. Eine Veranstaltung dieser Größenordnung und mit dieser Internationalität ist unter diesen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen nicht mehr durchführbar.
Zu den Klängen von „My Way“ schloss sich der Vorhang der IMS Bergbühne in Brixen.
Unterstützt wurde der International Mountain Summit von der Dachmarke Südtirol, KIKU, Sparkasse und Stiftung Sparkasse, DURST, GORE TEX, Doppelmayr, Brixen und der Region Trentino / Südtirol.

 

« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it