- Aktuelles

« zurück

Die Bankenstiftungen Italiens und NGOs helfen gemeinsam der ukrainischen Bevölkerung


Es werden 2 Millionen Euro für Projekte zugunsten von Flüchtlingen bereitgestellt
Der Verwaltungsrat des ACRI (Dachverband der italienischen Bankenstiftungen) hat einstimmig beschlossen, einen außerordentlichen Beitrag von 2 Millionen Euro als humanitäre Unterstützung der ukrainischen Kriegsflüchtlinge bereitzustellen.
Die finanziellen Mittel werden dem Nationalen Fonds für gemeinsame Initiativen entnommen - ein Fonds, der von den Bankenstiftungen innerhalb des ACRI eingerichtet wurde, um auf Notfälle reagieren zu können – um damit Initiativen einiger NGOs zu unterstützen, die sich bereits für ukrainische Flüchtlinge einsetzen. Man greift dabei auf eine bereits bestehende intensive Zusammenarbeit des ACRI mit internationalen Organisationen zurück, die sich um Kriegsflüchtlinge kümmern.
Der Präsident des ACRI, Francesco Profumo, erklärte: "Wir hätten nie gedacht, dass wir noch einmal einen Krieg im Herzen Europas erleben würden. Während wir unsere tiefe Empörung über die brutale russische Aggression bekräftigen und hoffen, dass der Weg des Dialogs und der zivilen Auseinandersetzung bald wieder aufgenommen wird, ist es jetzt dringend notwendig, sich um die große Zahl von Männern und Frauen zu kümmern, die aus der Ukraine fliehen. Die Bankenstiftungen mobilisieren sich rasch, um den NGOs, die an vorderster Front stehen, zu helfen. Dies ist ein erstes Zeichen für eine große Mobilisierung der Solidarität unseres Landes und der gesamten Union, ein weiteres Beispiel für ein Europa des Friedens und der Koexistenz".


« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it