NEWS

« zurück

Forschung und Unternehmen: „Fusion Grant“, der Wettbewerb für Innovation made in Südtirol


400.000 Euro zur Finanzierung von acht neuen Projekten, um U-40-Forscherinnen und -Forscher zu unterstützen und ökologische Nachhaltigkeit zu fördern
Acht Forschungsprojekte, 400.000 Euro Fördermittel und die Möglichkeit, persönlich Einfluss auf die Entwicklung und Innovationsfähigkeit des Südtiroler Wirtschaftssystems zu nehmen. Eine doppelte Chance für Forscher und Unternehmen, die mit ihrem Know-how und ihren Kompetenzen Seite an Seite arbeiten können, um der wirtschaftlichen Erholung des Gebiets in der Zeit nach Covid-19 einen weiteren Schub zu geben. Ein ehrgeiziges Unterfangen, das mit „Fusion Grant” nun auch einen Namen erhält. Auf Initiative der Stiftung Südtiroler Sparkasse wurde der Wettbewerb ausgeschrieben, unter den Partnern befinden sich NOI Techpark, Südtiroler Wirtschaftsring-Economia Alto Adige (SWR-EA) und Rete Economia-Wirtschaftsnetz (RE-WN). „Fusion Grant” zielt darauf ab, wissenschaftliche Forschung zu einem grundlegenden Faktor der Wettbewerbsfähigkeit und der wirtschaftlichen Entwicklung von Unternehmen zu machen und nachhaltige Projekte zu fördern.
Zielgruppe: Forscherinnen und Forscher unter 40
Das Motto des Wettbewerbs lautet „Partnership”: Die Projekte müssen aus der Kooperation zwischen einer Südtiroler Forschungseinrichtung mit Sitz im NOI Techpark – die auch die Projektleitung übernimmt – und einem hiesigen Unternehmen hervorgehen. Außerdem müssen junge Forscherinnen und Forscher unter 40 mitarbeiten, die ihren PhD in der jeweiligen Forschungseinrichtung erhalten haben. Wie schon so oft in der Vergangenheit sind es auch diesmal leidenschaftliche Innovatoren und ehrgeizige Wissenschaftler, die der strauchelnden Wirtschaft mit vereinten Kräften wieder auf die Sprünge helfen und zu neuen Erkenntnissen gelangen sollen. Ein Mantra, dem man sich im Südtiroler Innovationsviertel von Anfang an verschrieben hat: „Eines unserer wichtigsten Ziele ist es, Synergien zwischen Wissenschaft und Unternehmen zu bilden. Mit den Ressourcen, die uns die Stiftung zur Verfügung stellt, sowie der Expertise und dem Netzwerk im NOI Techpark wollen wir produktive Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft schaffen, sodass das ganze Land Vorteile daraus ziehen kann“, unterstreicht Hubert Hofer, Vize-Direktor des NOI Techpark.
Nachhaltigkeit fördern
Ein fundamentaler Aspekt der Projekte wird deren Beitrag zu einer nachhaltigen Umwelt sein; ein entscheidendes Element in der Weiterentwicklung der Region und ein fundamentaler Faktor, um der aktuellen Wirtschaftskrise zu entkommen. Denn Nachhaltigkeit steht für Resilienz, Wettbewerbsfähigkeit und Risikoreduzierung. Sie ist für jedes Unternehmen unabdingbar, sofern man der eigenen Zukunft konkret und mit Verantwortungsbewusstsein entgegenblickt. „In Zeiten wie diesen benötigen wir den richtigen Mix aus Wissen, Forschung und unternehmerischem Innovationspotenzial. ‚Fusion Grant‘ will Synergien zwischen diesen Bereichen fördern, um neue Wege der Nachhaltigkeit gen Zukunft einzuschlagen“, erklärt Konrad Bergmeister, Präsident der Stiftung Südtiroler Sparkasse.

Die bereitgestellten Ressourcen sind beträchtlich: Insgesamt 400.000 Euro stehen zur Verfügung, um acht Projekte mit einer maximalen Dauer von einem Jahr zu finanzieren. Jedes Projekt erhält 50.000 Euro, womit die Projektkosten und das Forschungspersonal bezahlt werden können. Außerdem erhalten die Forschungseinrichtungen ein Investment von 20 % von den Partnerunternehmen, um zusätzliche anfallende Kosten zu decken (Geräte, Konsummaterialien, Beratung durch Dritte, Reisekosten, u. s. w.). 

Die am Wettbewerb teilnehmenden Projekte werden von einer fünfköpfigen Kommission bewertet und ausgewählt, bestehend aus jeweils einem Vertreter der Stiftung und NOI Techpark, einem Experten in den Bereichen Innovation und angewandter Forschung sowie zwei Vertretern aus der Südtiroler Privatwirtschaft. Wird man zur Förderung zugelassen, kann das Projekt innerhalb März 2021 starten.
Details zur Anmeldung
Anmeldungen zum Wettbewerb können ab 14. Juli eingereicht werden. Anmeldeschluss ist der 30. Oktober, 12 Uhr. Ob dabei oder nicht erfahren die Kandidaten bis Ende November 2020. Das leitende Forschungsinstitut muss die zum Download bereitstehenden Module auf www.fusiongrant.info herunterladen und ausfüllen. Außerdem müssen noch drei weitere Dokumente eingereicht werden: das Anfragemodul, die Projektbeschreibung und ein Wirtschaftsplan. Die Unterlagen müssen an die PEC-E-Mail-Adresse stiftungsparkasse@pec.it gesendet werden.

Weitere Informationen können bei fusiongrant@noi.bz.it  oder unter der Nummer 0471 066 643 angefragt werden. Der Link www.fusiongrant.info führt zur Ausschreibung mit allen Details zur Teilnahme.


« zurück

Privacy | Impressum | Login |
Stiftung Südtiroler Sparkasse
Talfergasse 18
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 316000
Fax +39 0471 316050
info@stiftungsparkasse.it
stiftungsparkasse@pec.it